Wie man im oberen Bild sehen kann, ist mein Ablaufschacht sehr eng. Ich habe hier ein Schacht mit den Maßen 23x23x65cm.

Im Ablaufschacht befinden sich PVC Rohre (Ablauf, Notablauf, Zulauf und ein Trockenschacht).

Jeweils rechts und links im Ablaufschacht sind nochmal 2 Scheiben eingeklebt, die den Schacht zusätzlich verengen und noch dazu eine unerreichbare Lücke für verängstigte Fische bieten.

Mit einem Kescher oder der bloßen Hand ist es unmöglich bei den Maßen einen in den Ablaufschacht gesprungenen Fisch heraus zu holen. Eine herkömmliche Fischfalle scheidet schon aufgrund der Maße aus. Hinzu kommt bei mir noch die Gesamtbeckenhöhe von ca. 1.79m. Das Hantieren im Becken ist also zusätzlich erschwert.

So musste ich mir also was einfallen lassen.

Eine Option ist ein Mini-Angelhaken. Es ist natürlich nicht so schön einen Fisch so zu fangen, aber es ist schlimmer wenn der Fisch im Ablaufschacht verhungern muss.

Aber manche (kleinere) Fische gehen auch nicht an einen Angelhaken.

Daher habe ich mir meine eigene Fischfalle gebastelt.

Ich nahm eine kleine (0,33l) Petflasche und schnitt den oberen Hals ab (siehe Bilder). Das obere, abgeschnittene Ende nicht wegerfen. Es kann dafür verwendet werden, um die Petflasche in eine Krebs-/Wurmfalle umzuwandeln. Hierfür den abgeschnittenen Teil des Flaschenhalses einfach umgedreht in die Flasche drücken. So hat man zwei Hilfsmittel, die man in Zukunft öfter nutzen kann.

In meinem Fall jedoch ist der obere, abgeschnittene Teil nicht notwendig.

Ca. 0,5-1cm unterhalb der Schnittkante jeweils ein kleines Loch reinstechen, um mit einer Angelschnur hindurch zu gelangen. Angelschnur wie ein Korbhenkel zusammenbinden.

Die nun an der Angelschnur hängende Petflasche in den Ablaufschacht eintauchen  (ggf. einpaar Tage drin lassen, damit sich der Fisch daran gewöhnt). In der Gewöhnungszeit möglichst kein Futter in den Ablaufschacht geben.

Wenn die Petflasche wie ein Korb im Ablaufschacht hängt, in der einen Hand die Angelkschnur und in der anderen Hand das Futter halten und oberhalb der Petflaschenöffnung immer bisschen Futter hineingeben. Nach wenigen Versuchen wird man den Fisch, indem man die Petflasche unter dem Fisch hochzieht gefangen haben. So ist es mir bereits mehrmals gelungen, sogar sehr flinke Fische zu fangen.